Implantologische Erfahrung und Ausstattung

Zusatzausbildung in Implantologie


Dr. Tom Sauermann hat eine mehrmonatige implantologische Zusatzausbildung (ein sog. Curriculum) bei der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie (DGZI) absolviert, die er 2005 erfolgreich abgeschlossen hat. Das qualifiziert ihn besonders für Implantat-Behandlungen.

Dr. Tom Sauermann M.A. verfügt über eine mehrmonatige Zusatzausbildung in Implantologie
Dr. Tom Sauermann M.A. verfügt über eine mehrmonatige Zusatzausbildung in Implantologie

Praxis-Ausstattung für implantologische Behandlungen

Moderne und zertifizierte Implantat-Systeme

Wir verwenden in unserer Praxis ausschließlich moderne Implantat-Systeme renommierter und zertifizierter Hersteller. Aus deren Sortiment wählen wir die jeweils für die individuelle Situation passenden Implantate aus.


3D-Navigation

Mit dieser modernen Technik können wir während der Implantation "live" die genaue Positionierung der Implantate kontrollieren. Dadurch werden Verletzungen der Kieferhöhle und der Nerven und Blutgefäße im Kiefer vermieden.


Bohrschablonen

Mit solchen Bohrschablonen, die vor der Implantation hergestellt werden, kann die Bohrung für die Implantate exakt in der geplanten Weise durchgeführt werden. Dadurch werden eventuelle Risiken und Verletzungen ausgeschlossen.


Lachgas-Sedierung

Implantation ohne Angst und ohne Nebenwirkungen mit Lachgas-Sedierung: Sie sind während der Behandlung bei vollem Bewusstsein und gleichzeitig völlig entspannt ("sediert") und danach sofort voll einsatzfähig.


Medikamentöse Sedierung

Unter Sedierung versteht man in diesem Fall die Beruhigung des Patienten mit Medikamenten. Wenn Sie ängstlich sind und die Implantation möglichst entspannt erleben wollen, fragen Sie uns bitte danach!